Zurück zur Hauptseite I Werbeanzeigenkontakt
Views:Besucherzaehler

WAHRRICHTEN Artikel auf Twitter teilen!

Foto Quelle: CBS News

Der offenbar tote Epstein in einem New Yorker Krankenhaus

EPSTEIN- DER SEXVERBRECHER Jeffrey Epstein ein ehemaliger Investmentbanker mit einem geschätzten Vermögen von 1 Milliarde US Dollar wurde am 10.August 2019 um 6:38 Uhr morgens in einer Gefängniszelle tot im New Yorker Stadtteil Manhattan aufgefunden. Er soll sich angeblichselbst mit einem Haufen (!) Gefängniswäsche erdrosselt haben (siehe Bild 2). Für unfassbare Sexual Verbrechen hätte Epstein 45 Jahre in Haft verbringen müssen.

Foto Quelle: New York Daily News

Die mutmaßtliche Epstein Gefängniszelle

Epstein, der selbst kinderlose und unverheiratete 66 Jahre alte Mann hielt sich selbst immer für "nicht schuldig". Er wurde Anfang Juli 2019 am Teterboro Airport in New Jersey festgenommen, als er nach einem Flug von Paris dort ankam.

Foto Quelle: Vanessa Carvalho

Epstein Gefängnis in New York

 

Seit dem 06.Juli 2019 war er in new York inhaftiert, er soll sich angeblich dort dann aufgehängt haben. Auch wenn an dieser Theorie Zweifel anzumelden sind ist dies bisher die "offizielle Version". Dort wird in lächerlicherweise erklärt: "Die Wärter wären eingeschlafen und hätten den Suizid gefährdeten Epstein deshalb nicht mehr kontrolliert".

Seriösere Untersuchungsergebnisse, von den sogenannten "Verschwörungstheoretikern" zeichnen ein glaubhafteres Bild. Die Epstein Zelle wäre angeblich so konstruiert gewesen, dass ein Erhängen praktisch unmöglich wäre, auch sei die Anstaltskleidung reißbar gewesen. Die Frage wie sich Epstein erhängte steht mehr den je im Raum. Unmöglich ist es nicht, aber sehr unwahrscheinlich ohne Fremdeinwirkung von außen.

Auf alle Fälle laufen alle Fäden in New York City zusammen, dort war auch schon vor Wochen ein dubioser und bisher ungeklärter Stromausfall (siehe unten).

Bereits vor ca. 2 Wochen am 23 Juli soll er bereits schon einmal einen Selbstmordversuch unternommen haben. Und trotzdem stand Epstein vonseiten der Justiz nicht unter besonderer Beobachtung, dem sogenannten: "Suicide Watch". US-Justizminister Barr will trotzdem die Epstein Untersuchung fortsetzen, er ließ das FBI einschalten um die genaue Todesursache zu untersuchen.

 

 

 

Foto Quelle: Voanews.com

New Yorker Staatsanwaltschaft mit Verbindungstunnel zum Epstein Gefängnis

Barr veröffentlichte dazu folgende Stellungnahme: “Ich war entsetzt zu erfahren, dass Jeffrey Epstein früh am heutigen Morgen nach einem anscheinenden Selbstmord tot aufgefunden wurde, während er sich in Bundesgewahrsam befand. Herr Epsteins Tod wirft ernsthafte Fragen auf, welche beantwortet werden müssen. Zusätzlich zu der Ermittlung des FBI, habe ich mit dem Generalinspekteur Michael Horowitz beraten, welcher eine Untersuchung über die Umstände von Herrn Epsteins Tod einleiten wird.“

 

 

Foto Quelle: FBI

Das FBI untersucht auf Weisung von US-Präsident Trump die Epstein Insel

Foto Quelle: FBI

FBI Taucher suchen den Meeresboden der Epstein Insel ab

Spur zum Epstein Mord führt zur New Yorker Staatsanwaltschaft Der ehemalige Bürgermeister der Stadt New York Rudolph Guilani, der den jetzigen US-Präsidenten Donald Trump als Anwalt vertritt äußerte öffentlich: Das Epstein Haftgebäude gut zu kennen. Es soll einen unterirdischen Verbindungstunnel von der New Yorker Staatsanwaltschaft Büro Manhattan (United States Attorney for the Southern District of New York) in das Gefängnis geben.

 

Bill Clinton war selbst mal Generalstaatsanwalt von Arkansas und hat wohl noch beste Verbindungen zu allen möglichen Staatsanwaltschaften. Es gebe also eine Möglichkeit einen Maulwurf in die Behörde einzuschleusen, der widerum im Gefängnis sein Unwesen treiben konnte.

Wie reagiert US- Präsident Donald Trump ?

Er unterstellt diesen Fall direkt seinem Justizminister Barr und hat eine Armee des FBI (die Oberste staatliche Untersuchungsbehörde Amerikas) auf die Epstein Insel geschickt, um Spuren zu sichern. Spezielle Taucher sogar am Meeresboden.

 

Epsteins Adressbuch mit den Namen und Nummern von Mädchen vom FBI geschwärzt

 

 

 

Foto Quelle: WAHRRICHTEN Edit

EPSTEIN UND DAS NACH GELD STINKENDE CLINTON NETZWERK Epstein, ein Finanzier, Ideengeber und Mitgründer der Clinton Stiftung war ein enger Freund und Wegbegleiter von Bill und Hillary Clinton. Er stand im Verdacht und wurde beschuldigt auf einer Privatinsel hunderte (bereits bewiesen 40) minderjährige Mädchen gegen Geld für Sex verkauft zu haben und auch selbst an Sexorgien teilgenommen zu haben. Das jüngste Mädchen war damals erst 14 Jahre alt. Jeffrey Epstein lernte Hillary Clinton über den Council on Foreign Relations kennen im Jahr 2000. Eine "Denkfabrik" die u.a. ihren Sitz in New York City hat, in der Zeit als Clinton als Senatorin die Stadt vertrat. Epstein wurde schnell ein Freund von ihr.

Er hatte die Idee zur berüchtigten "Clinton Stiftung": Ein "gemeinnütziger Club" um Spenden für die Clintons zu sammeln und fragwürdige Kontakte in die Unterwelt zu beschaffen. Bill konnte sich dort auch als Politikrentner, noch mit schicken Reden unterhalten und sein Einkommen "aufbessern". In diesem elitären Schicki Micki Club sammelten sich fortan auch viele Geldgeber der Demokratischen Partei, die dort Mitglieder wurden. Epstein organisierte Kontakte zu seinen Finanzfreunden. So die Banken/ Finanzdienstleister Goldman Sachs, Morgan Stanley oder die JP Morgan Chase & Co. Ihr Spendengeld ca. 2,3 Millionen Dollar waren eigentlich für den Präsidentschaftswahlkampf 2008 für Kandidatin Hillary Clinton gedacht gewesen.

Parteikollege Barack Obama 2008, der dann als Präsident vorgezogen wurde konnte sich das abstauben.Die Clinton Stiftung ist ein nach Geld stinkendes Netzwerk und ein Mauschelclub der gleichgesinnten Politzombies, die normale und hart arbeitende Menschen mit wenig Geld verabscheuen. Denn diese "Stiftung" oben genannt berüchtigt, da sie keine Skrupel zeigte auch Gelder von Kriminellen Gebern einzusammeln. So kamen Moneten aus zweifelhaften Quellen aus Saudi-Arabien, Kuwait, Brunei, Jamaika, Italien, Norwegen, der Ukraine In Höhe von 40 Millionen US Dollar zusammen, die in einem öffentlichen Rechenschaftsbericht auftauchten. Die Clinton Stiftung soll ingesamt schon über 2 Milliarden US Dollar aus der ganzen Welt einkassiert haben. Für "Leuchtturmprojekte" in Afrika.

 

Foto Quelle: Miami Herald

EPPSTEINS EXZESSE - SEXUELLER MISSBRAUCH JUNGER MÄDCHEN

Anfangs sollen es ja nur harmlose "Massagen in Unterwäsche gewesen sein", für das Epstein einem Mädchen 300,- Dollar bezahlte. So aus einer Klageschrift einer Mutter aus dem Jahr 2005. Über 10 Jahre lang wurden sämtliche Ermittlungen gegen Jeffrey Epstein von oberster Stelle blockiert. Virginia Roberts wurde offenbar von Prinz Andrew vergewaltigt siehe Bild unten. Zumindest kannte sie den englischen Prinzen privat. Die Klageschrift der missbrauchten Mädchen mit den detailierten Schilderungen umfasst mittlerweile über 2000 Seiten.

Das Oben sind 4 der wunderschönen jungen Frauen, die den Mut haben gegen ihre Peiniger auszusagen. Sie stehen unter Zeugenschutz. Die Namen der Heldinnen, die Unfassbares erlebt haben und die Epstein Sex Hölle ertragen mussten von links nach rechts: Michelle Licata, Courtney Wild, Virginia Roberts, und Jena-Lisa Jones.

 

Foto Quelle: WAHRRICHTEN Edit

EPSTEINS KRUMMER WEG ZUM REICHTUM- IM HIRN NUR DOLLARS

Epstein war das Kind jüdischer Einwanderer. Der Name Epstein stammt aus dem Taunus in Deutschland.

Klassische ehrliche Erwerbsarbeit war nicht sein Ding, es mussten dubiose Finanzspekulationen sein. Er wurde am 20.Januar 1953 in Brooklyn/ New York geboren. Ohne Abschluss verließ er die Schule. Nach einem abgebrochenen Mathematik Studium ging er ab 1976 in die Finanzwirtschaft und wurde Spekulant an der Börse. Bei Bear Stearns in New York war er zunächst Assistent und dann später Leiter.

The Bear Stearns Companies, Inc. war eine 1923 gegründete US-amerikanische Investmentbank mit Hauptsitz in New York. Das Geldinstitut wurde am 30. Mai 2008 im Zuge der US-Bankenkrise 2008 vom Konkurrenten JPMorgan Chase & Co. übernommen.

Epstein war ein sogenannter Daytrader (Tageshändler). Dort verließ er schnell den rechten Pfad, weil dort wohl nicht genug Kohle zu holen war und stieg in unrühmliche Geschäfte ein. 1982 gründete er eine eigene Vermögensverwaltung, die J. Epstein & Co , spezialisiert auf Geldanlagen für Milliardäre. Diese "Beratungen" sahen dann so aus, dass er Firmen dazu brachte ihre Sitze in Steuerparadise zu veschieben und verdiente sich horrend hohe Provisionen.

 

Foto Quelle: Wikipedia

Dort fing Epstein 1976 beruflich Bear Stearns in New York

Foto Quelle: Voanews.com

Epsteins Luxusinseln auf den amerikanischen Jungferninseln

 

 

 

In diesen Steuerparadisen, den amerikanischen Jungferninseln erwarb er selbst Land auf Insel wie Great Saint James für 18 Millionen US Dollar und Little Saint James für 7,95 Millionen US Dollar.

Foto Quelle: Ashley Collman/ Apple Maps

Foto Quelle: Russia Today

Haupthaus Little Saint James

Das Little Saint James war ab 1998 eine Art "Insel der Lüste". Er flog Palmen ein: Kosten 20.000,- Dollar das Stück. In seinem sogenannten "Lolita Express", einem Privatjet einer Boeing 727 wurden gezielt junge Mädchen als "Nachschub" für Sex Partys aus der ganzen Welt eingeflogen. In den Logbüchern seines Flugzeugs tauchte der Name Bill Clinton 26 mal als Fluggast auf. Sie werden seinen Namen im Bezug auf den Epstein Fall nicht in den eher linksgerichteten Massenmedien finden.

 

 

Ebenso den Namen des englischen Prinzen Andrew, der schon 2001 mit seiner minderjährigen Freundin Virginia Roberts auf der Insel war. Die Insel wurde mehrfach erweitert um Mitarbeiter unterzubringen. Da die Insel eigentlich unter Naturschutz steht wurden ständig Ordnungsstrafen fällig. Epstein baute natürlich ohne Genehmigung, dadurch wurden pro Tag 15.000 Dollar Strafe fällig.

Laut Aussagen von Inselbewohnern aus der Nachbarschaft hatte sich Epstein häufig lustig über Gesetze gemacht. Er verhielt sich rücksichtslos. Hier einige erst kürzlich veröffentlichte Bilder, die das Inselleben zeigen, inklusive Frauenhofstaat.

Foto Quelle: Epstein Privat

Foto Quelle: Keystone

Die damals 17jährige Virginia Roberts 2001 mit dem englischen Prinzen Andrew dieser war damals 41

 

 

 

"Auf der Insel der Orgien" befand sich ein mysteriöser Tempel, der wohl ein Hinweis auf Freimauerei oder andere okkulte Praktiken ist. Dieser obskure Tempel wurde jüngst von Hurrikan Irma zerstört, bzw. nur die goldene Kuppel.

Epstein wollte laut Ermittlerkreisen die Menschheit mit seiner DNA säen und möglichst viele Frauen schwängern (imprägnieren). Er hielt seinen Samen wohl für extrem hochwertig, um "genetisch perfekte Kinder" zu zeugen.

Er studierte dazu die Eugenik. Diese Lehre beschäftigt sich damit, den Gen-Pool einer Population mit dem Ziel, den Anteil positiv bewerteter Erbanlagen zu vergrößern und den negativ bewerteter Erbanlagen zu verringern.

Es gibt bisher unbewiesene Spekulationen über den Tempel: So soll Epstein angeblich Mind Control, die Kontrolle und Manipulation des Geistes durch okkulte Praktiken eingesetzt haben. Vielleicht diente der Tempel dazu.

Auch soll den Opfern die Droge MK Ultra des amerikanischen Geheimdienstes CIA eingeflößt worden sein. Um daran zu kommen könnte ihn vielleicht der ehemalige US Präsident Clinton geholfen haben, der immernoch zu besten Kontakten in Staatskreise verfügt. Diese Spekulationen, die von Meinungsgegnern und Clinton Fans in altbewährter Weise als "Verschwörungstheorien" angesehen werden könnten, würden aber erklären warum Epstein sein Unwesen über 20 Jahre treiben konnte. Neben der Tatsache, dass sich manche Frauen für das Erlebte schämen und deswegen dicht gehalten haben.

 

 

 

Foto Quelle: Rusty Shackleford/ Youtube/ Axiom Images

Der Tempel auf der Epstein Insel

 

SEX SKLAVIN SARAH RANSOME HATTE DIE WAHL - VERGEWALTIGUNGSHÖLLE ODER VON EINEM HAI GEFRESSEN WERDEN

Foto Quelle: The Sun

Sarah Ransome im Jahr 2006

 

 

 

Sie wurde am Tag von Epstein laut eigener Ausssagen dreimal vergewaltigt und sie traf diese dramatische Wahl aus der Pädophilen "Insel der Orgien" zu verschwinden. Ihr Martyrium auf der Epstein Insel dauerte 5 Monate. In einem günstigen Moment entscheid sie sich von einer Klippe zu springen und durch das Meere voller Haie zu schwimmen, um sich von dieser Hölleninsel zu retten. Ransome wurde in Süd-Afrika geboren, ihre Eltern waren Auswanderer aus Schottland. Esptein lernte sie 2006 in New York über eine Vermittlerin kennen, die ihn als "Philanthropen" und "Träumeverwirklicher" vorstellte. Zu dieser Zeit studierte sie an einer Schule Mode. Er wollte ihr "ein exklusives Angebot" machen was ihr "Tür und Tor in die Modewelt" öffnen würde. So kam auch sie in den Lolita Epxress, und wurde auf die Epstein Insel geflogen. Epstein zeigte urplötzlich ein anderes Gesicht. Sie war auf dem Flug nicht alleine, sondern mit Dutzenden anderen Mädchen. Mit einer von ihnen hatte er ganz offen Sex. Ransome war schockiert, war nun aber auch in Epsteins Fängen. "Er hatte Geld und Macht wir waren alle arm, so hat er uns kontrolliert", sagte sie.

Nach der Flucht gab Epstein ihr eine Eigentumswohung in seinem Anwesen in New York (Adresse: 9 East 71st Street) , damit sie über die Sache "dicht hält". Einen Rechtsstreit gegen Epstein und Maxwell ließ sie 2007 mit einem Vergleich (wahrscheinlich die Eigentumswohnung) ausgehen. Ransome schien den Weg zu gehen sich von Epstein kaufen zu lassen, sie mußte aber im Zuge der umfangreichen Epstein Untersuchung seit seinem Tod nun auch vor einem Bundesrichter in New York aussagen, dadurch wurde auch ihr Fall öffentlich.

 

 

 

Foto Quelle: Big Pictures New York

Das Luxus-Anwesen von Epstein in New York

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto Quelle: Picture Press/ Camera Press/ Stewart Mark

Prinz Andrew aus dem englischen Königshaus mit seiner Freundin Ghislaine Maxwell

DIE SEX VERBRECHER Epstein Freundin Ghislaine Maxwell suchte auf der ganzen Welt nach Sex Sklavinnen. Selbst war sie eine Sadistin!

Foto Quelle: Twitter

FRAUEN MIT NEUEN INDENTITÄTEN BELASTEN PRINZ ANDREW!

Demnächst weitere Informationen.

DER LOLITA EXPRESS Mit seinem Privatjet einer Boeing 727 schickte Epstein seine langjährige Freundin Ghislaine Maxwell um die Welt auf der Suche nach "Frischfleisch".

EPSTEIN SEXMANAGERIN GHISLAINE MAXWELL

Diese spielt aktuell eine unrühmliche Rolle, anstatt zur Aufklärung des Falles beizutragen gibt sich damit an, mit US-Filmstar George Clooney einmal Sex an Bord auf der Toilette des Lolita Expresses gehabt zu haben. Über Maxwell kam Epstein an die jungen Mädchen. Sie war eine Tochter und Erbin des englischen Medienunternehmers Robert Maxwell. Sie organisierte für die junge Frauen Partys und Modellkurse, lockte mit Jobangeboten.

Es war für die Mädchen die einmalige Gelegenheit in die Traumwelt der "Reichen und Schönen" zu kommen. Viele glaubten sicher an eine große Karriere. Der Idealismus und die jugendliche Naivität der Frauen wurde schamlos ausgenutzt.

Bei einigen Vergewaltigungen war sie selbst beteilligt. Sie soll selbst kinderpornografisches Material angefertigt haben. Maxwell galt als äußerst kaltblütig, zog sogar die Pässe der Mädchen ein, die somit in der Falle saßen. Maxwell brachte Epsein auch mit dem englischen Prinzen Andrew zusammen, der in ihrem Adressbuch stand.

Foto Quelle: John Coates/ Airport-data.com

Epsteins Privatjet "Lolita Express"

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto Quelle: Getty Images/WAHRRICHTEN Edit

Ghislaine Maxwell war die gefährliche Frau im HIntergrund die Epsteins Sex Triebe aktiv unterstützte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MAXWELL GERICHTSANTRÄGE- UM DIE EIGENE HAUT ZU RETTEN

Aktuell ist sie untergetaucht, die New Yorker Staatsanwaltschaft wird sie suchen müssen. Am 02. Juli 2020 wurde sie in ihrem Versteck in New Hamsphire festgenommen, nachdem das FBI sie seit August 2019 gesucht hatte.

Gleiche Spiel wie bei Hillary Clinton ! Inhaftierte Angeklagte Ghislaine Maxwell macht Einwände gegen das Entsiegeln der Akteneinträge beim New YorkerBerufungsgericht geltend. Die WAHRRICHTEN überprüfen die Richterin Loretta Preska auf tiefe Staats Verbindungen. Am 07.Oktober 2020 wird bekannt: Maxwell engagiert zudem "Superanwältin" Bobbi Sternheim die schon Al Quida Terroristen, Mafia-Killer und Bandenchefs verrteten hat.

Ihre Anwaltskanzlei Fasulo Braverman & Di Maggio LLP Adresse 25 Broadway, 715 Street, New York City, spielen im Emerson Golfclub genauso wie Fox Rothschild, LLP! Fox Rothschild ist eine in Philadelphia 1907 gegründete Anwaltskanzlei. Bloomberg listet diese Kanzlei zum Epstein Fall auf, Zitat: Fox Rothschild fügte den Insolvenz- und Insolvenzanwalt Bryan S. Kaplan in Atlanta als Partner für finanzielle Restrukturierung und Insolvenz hinzu.

Die Maxwell Anklagepunkte im Epstein Fall: Verschwörung, Verführung und Transport Minderjähriger zu Anreise und Teilnahme an illegalen kriminellen sexuellen Handlungen. Außerdem Meineid in 2 Fällen.

 

Foto Quelle: Matrix Pictures

Spurensuche im Fall Epstein Paris Eine Pariser Modellagentur des untergetauchten Jean-Luc Brunel lieferte Nachschub an jungen Mädchen. Nachforschungen über Brunel laufen.

BILDBEWEISE BESTÄTIGEN GLAUBHAFTE ZEUGIN VIRGINIA ROBERTS UND IHRE ANWESENHEIT AUF EPSTEIN PARTYS

 

DAS SEX OPFER VIRGINIA ROBERTS/GIUFFRE LIEß DIE BOMBE PLATZEN! Sie konnte mit 19 aus der Sexhölle nach Sydney fliehen und kämpft seit 2015 um Gerechtigkeit vor Gericht. Virginia Roberts, die nun Virginia Giuffre heißt. Sie sei mehrfach von berühmten amerikanischen Männern und Politikern vergewaltigt worden und auch von Prinz Andrew. Aber nicht von Donald Trump, den sie auch nie in einem der Häuser Epsteins gesehen hatte. Wahrscheinlich hat man ihr vor Gericht nie geglaubt, das Netzwerk hielt zuerst dicht. Sie beschuldigte auch Ghislaine Maxwell und Jeffrey Epstein direkt, was ihr eine Verleumdungsklage einbrachte. Sie beschrieb Maxwell als besonders sadistische Person. Sie hätte wegen ihr auch mit Frauen schlafen müssen.

Die Gerichte wollten bis heute ihre Aussagen nicht veröffentlichen. Wahrscheinlich weil sie auch Alan M. Dershowitz als einer ihrer Vergewaltiger beschuldigte, der aus der Gerichtskaste kommt. Dershowitz ist Jura Professor und seit 1993 Inhaber des Felix-Frankfurter -Lehrstuhls für Rechtswissenschaften an der Harvard University, zudem ein bekannter Strafverteidiger in den USA.

 

Nebenbei auch ein bekennender "Trump Kritiker", bekannt ist Herr Professor auch für einige Plagiate seiner Arbeiten, außerdem für die Aussage: "Die Ankläger sollten selbst ins Gefängnis gehen". Guiffre wird aufgrund der Dramatik des Falles langsam Gehör geschenkt, es kommen die Unterlagen tröpfchenweise an die Öffentlichkeit. Dies ist 100 %ig Skandalös für die USA, ihre Aussagen sind absolut glaubwürdig. Die Untersuchungen und das Verfahren gegen Epstein hätte schon viel früher geführt werden müssen. Die Verfahrensverschleppung war einer angeblichen Großmacht wie den USA unwürdig. Giuffre hätte Epstein einst mit 15 Jahren kennengelernt, der ihren einen Luxusbootstrip nach New York City spendierte. Sie arbeitete in Donald Trumps Mar-a-Lago Golfclub als Praktikatin in Florida, dort ging Epstein ein und aus, da er auch ein Haus dort hatte.

 

 

 

Foto Quelle: The Times UK

Die Sexsklavin Virginia Roberts im Alter von 17 in einem Museum in New Mexico nahe dem Haus von Epstein

Foto Quelle: Emily Michot/ Miami Herald

Virginia Guiffre ist eine starke Frau geworden die ihre schwere Vergangenheit überwunden hat

Foto Quelle: Wikipedia

"Trump Hasser" Dershowitz vergewaltigte Virginia Roberts als Minderjährige 6mal

Foto Quelle: Hillary Sander

 

Jessica Collins sieht mit ihren Enthüllungen ihr Leben in Gefahr

 

 

Foto Quelle: David Y. Lee Atlas Press

Deborah Palfrey hatte mit ihrer Escortagentur Informationen über die mächtigen Männer Amerikas

 

Foto Quelle: News One/ Jason Johnson

US Präsidentschaftskandidat Joe Biden soll ein "Problem" mit kleinen Mädchen haben

 

 

 

NEUE ZEUGIN BRINGT JOE BIDEN IN BEDRÄNGNIS und vergrößert den Täterkreis im Fall Epstein auf Vertreter des amerikanischen Staates!

Jessica Collins trat am 3.September 2019 urplötzlich über die sozialen Netzwerke an die Öffentlichkeit um zu erklären, dass auch sie in dem Epstein Sex Netzwerk gefangen gewesen war. Sie war 2002 Studentin der katholischen Universität in Washington DC. Sie antwortete auf eine Zeitungsanzeige von Deborah Jeane Palfrey (die 2008 angeblich "Selbstmord") machte.

Palfrey betrieb eine Vermittlungsagentur und nannte sich "D.C. Madam". Palfrey war eine ehemalige Empfangsdame, Cocktailkellnerin und wahrscheinlich selbst "Begleiterin". Sie startete 1993 ihren Begleitservice unter dem Namen "Pamela Martin & Associates". Die Escort Mädchen bekamen von ihr 300 Dollar pro Stunde. Sie hatte Tausende wichtiger "Washingtoner Persönlichkeiten" in ihrer Kundenkartei. Damit waren wohl Kongressabgeordnete, Richter und Staatsanwälte gemeint. Palfrey wurde sehr mächtig, sie hatte die Männer in der Hand. D.C. Madam hätte jederzeit ausplaudern können wer welche Frau flachgelegt hat und was für Perversitäten die Männer von den Escortfrauen wollten. Sie hatte Aufzeichnungen, die die Karrieren von Hunderten von Politikern und Beamten in Washington hätten zerstören können. Deswegen passierte richtig ein "Selbstmord" im Haus ihrer Mutter in Florida in Tarpon Springs am 1.Mai 2008. Palfrey wurde 52 Jahre alt. Zu Palfeys geheimer Kundenliste gibt es nun durch neuen Aussagen der Zeugin und des Sex Opfers Jessica Collins eine spektakuläre Enthüllung:

John Mc Cain und Joe Biden sollen darunter sein, die Collins auch vergewaltigten.

John Mc Cain war ein amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei und von 1987 bis zu seinem Tod Senator für den Bundesstaat Arizona. Er war Kandidat der Republikaner für die Präsidentschaftswahl 2008, bei der gegen Barack Obama unterlag. Am 25.August 2018 ist er verstorben.

Joe Biden soll höchstwahrscheinlich als Kandidat der Demokratischen Partei Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen 2020 herausfordern. Biden ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Von 1973 bis 2009 gehörte er als Vertreter des Bundesstaates Delaware dem Senat der Vereinigten Staaten an. Von 2009 bis 2017 war er unter Präsident Barack Obama der 47. US-Vizepräsident. Über Biden munkelt man in Amerika, dass er zudem pädophil wäre und ein "Problem" mit kleinen Mädchen hätte.

 

 

 

#

Wie kam Collins zu Epstein ? Ein Staatsanwalt als mutmaßlicher Sex Kurier Jonahan Luna ein Staatsanwalt des US-Bundesstaates aus Baltimore, Maryland, brachte sie in seinem Auto zu Epstein, nachdem sie ein Drogencocktail verabreicht bekam und hinten am Rücksitz bewußlos lag.

Luna soll sie ins Bethesda Marriott Hotel nach Pooks Hill im Bundesstaat Maryland gefahren haben. Dort soll sie dann von Jeffrey Epstein und Prinz Andrew vergewaltigt worden sein, die auch in der Kundenkartei von Palfrey standen. Collins ist älter als die Mädchen die Epstein sonst für Sex bevorzugte. Staatsanwalt Luna wurde in Pennsylvania am 4. Dezember 2003 mit 36 Messerstichen erstochen aufgefunden, laut offizieller Ermittlung auch hier wieder "Selbstmord". Nachdem er eine sehr mysteriöse "Mitternachtsfahrt" durchführte, durch 4 verschiedene Bundesstaaten gemacht hatte, Maryland, Delaware, New Jersey und dann Pennsylvania. Im Tresor seines Büros fehlten 36.000,- US Dollar.

Weitere Recherchen müssen zu dieser Seite des Epstein Spinnennetzes noch erfolgen!

 

 

 

 

Foto Quelle: NBC News

Staatsanwalt Jonathan Luna wird beschuldigt als Sex Kurier fungiert zu haben

Foto Quelle: NBC News

Dies könnte seinen eigenen mysteriösen Tod aus dem Jahr 2003 erklären, der bis heute nicht restlos aufgeklärt ist

 

Foto Quelle: Globnewsportal

Epstein rechts mit seinem Freund Prinz Andrew

Foto Quelle: Carmen Mac Beth

Epstein mit Bill Clinton

Foto Quelle: New York Academy of Art

"Komischer Humor" Ein Bild von Bill Clinton, dem ehemaligen US Präsidenten (!) im Kleid im New Yorker Epstein Büro

Epsteins Sexsucht war seit 2005 bekannt, nachdem eine erste Frau ihn verklagte. Um seine Lust zu befriedigen ließ er gezielt Frauen in Osteuropa suchen. Ihm wurde Prostitution vorgeworfen und einen Sex-Handelsring mit minderjährigen Mädchen betrieben zu haben. Außerdem soll er Dutzende minderjährige Mädchen selbst vergewaltigt haben.

Aufgrund von "Deals" seiner Anwälte mit Staatsanwaltschaften konnten er sich immer mit Bewährungsstrafen durchmogeln, da Amerika ein Bezahljustizsystem hat und Geld für ihn eh keine Rolle spielte.

Aufgrund eines juristischen Formfehlers wurde er am 06.Juli 2019 neuerdings verhaftet. Offenbar war seine vielen Deals, irgendwann doch nicht mehr so juristisch einwandfrei. Dann ließ er die Bombe platzen, Auf seiner privaten Insel soll es gezielt zum massenhaften Missbrauch von minderjährigen Mädchen gekommen sein, Gast auf diesen Sexpartys soll wie oben schon berichtet auch Bill Clinton gewesen sein, der ehemalige Präsident der USA. Ebenso Prinz Andrew aus dem englischen Königshaus und Heidi Klum.

Eine Sexsklaivin wohl Virginia Roberts berichtet gezielt vom englischen Prinzen Andrew missbraucht worden zu sein, er soll äußerst aggressiv und brutal bei den Vergewaltigungen vorgegangen sein. Heidi Klum veranstaltete auf der Epstein Insel einmal im Jahr eine Art Maskenball einen Verkleidungsabend mit obskuren Maskierungen der Gäste.

Die Epstein Untersuchung soll trotz Tod des Hauptprotagonisten weitergehen, viele Opfer werden in einem Zeugenschutzprogramm gehalten und geschützt. Dennoch ist die zuständige Anwältin besorgt, dass auch den betroffenen Frauen etwas passieren könnte.

Die Clintons ziehen eine Spur der Verwüstung hinter sich her. Eine amerikanische Satiresendung spottete mal: "Wenn man Freund der Clintons ist, hat man eine 800% Prozent höhere Wahrscheinlichkeit überraschend zu sterben". Seit 1977 sind einige "ihrer Freunde" unter dubiosen Umständen ums Leben gekommen. 20 verübten mutmaßlichen "Selbstmord" und 16 starben an ungeklärten Flugzeugabstürzen. Wer "Freund" der Clintons ist hat offenbar kein langes Leben.

 

Mordanschlag auf Familie von Richterin im Epstein-Fall

Anschlag auf die Familie der Bezirks Richterin von New Jersey Esther Salas, die noch von Präsident Obama in das Amit berufen wurde und über den EPSTEIN-Fall urteilen soll. Als Paketbote verkleidet hat am Abend des 19.07.2020 jemand geklingelt den 20jährigen Sohn erschossen und den Ehemann verwundet. Die Richterin blieb unverletzt. Sie soll über Jeffrey Epsteins Verbindung zur Deutschen Bank urteilen

WAHRRICHTEN Theorie : Muster und Art des Anschlags lassen wahrscheinlich auf Tatbeteiligung des Secret Intelligence Service (engl. Geheimdienst) schließen. Wer James Bond 007 - Der Hauch des Todes (Milchmann) gesehen hat weiß was ich meine. "Im Dienste ihrer Majestät" für Prinz Andrew.

Foto Quelle: Twitter/ABC News

 

 

 

 

Epstein wollte eine künstliche SEX Frau und begründete das Künstliche Intelligenz Projekt

Epstein bekam während der vielen Vergewaltigungen eine Obsession Frauen zu kontrollieren. Außerdem strebte er nach einer Art von "Perfektion", die ihm eine menschliche Frau wohl nicht mehr bieten konnte. Dazu wolltee er ein neues künstliches weibliches Wesen schaffen, dass in der Beschaffenheit der Haut und wie es sprechen könne fast nicht mehr von einer echten Frau zu unterscheiden wäre.

Epstein engagierte sich dafür seit 2006 als "Sponsor" für Wissenschaften. Für diesen Zweck spendete er der amerikanischen Harvard University für das "Programm für mathematische Biologie und evolutionäre Dynamik" 6,5 Millionen US-Dollar.

Die ältere Schwester seine Sex Freundin Gyslaine Maxwell, Christine Maxwell leitete spezielle Projekte für Informationsressourcen an der Universität von Texas in Dallas. Dort kam die Verbindung zum Robotikwissenschaftler David Hanson (Bild) zustande.

Ab 2013 ging Geld an diverse KI (Künstliche Intelligenz) Projekte. Ende 2013 wurde "Hanson Robotics" in Hongkong gegründet, wo Hanson freier ohne Kontrolle von Behörden arbeiten konnte und ab Anfang 2014 will er dann sein Projekt "Sophia-The Robot" begonnen haben.

Der Firma Open Cog war eine Firma die "emotionale Software" schreiben klann. Goertzel der Chef dieser Firma sei von 2015 bis 2018 sowohl CEO von OpenCog als auch Chefwissenschaftler bei Hanson Robotics, der späteren Firma David Hansons gewesen.

Epstein arbeitete zudem mit einem Evolutionspsychologe mit Namen Robert Trivers zusammen, der die Bewegungen von jungen Mädchen wissenschaftlich analyiere, dafür gab es von ihm 40.000 US Dollar.

Vorbild für die "perfekte Frau" und das Projekt "Sophia" war die amerikanische Filmschauspielerin mit belgischen Wurzeln Audrey Hephburn (Bild rechts).

 

 

 

 

Ihr Gesicht, ihre Mimik ihre Bewegungen waren Vorbild für das Aussehen dieser künstlichen Frau.

Mit dem KI Projekt und zu dieser Zeit kam sie ins Spiel. Die "Investorin" und Agentin des jüdischen Geheimdienstes (Mossad), das ehemalige Deutsche Fotomodel Nicole Junkermann.

Die Dame ist sehr Lösch-Zensur und Abmahnfreudig und lässt ihre Verbindungen im Internet über das US-Medienhaus Bloomberg entfernen. Auch die WAHRRICHTEN hatten schon mit ihrem Anwalt zutun. Dieses Bild was sie in einem Epstein Flieger zeigt möchte sie nur sehr ungern sehen.

 

Sie räumte Epsteins Konto nach seinem Tod leer...ihre Verbindungen zu diesem Fall demnächst mehr.

Foto Quelle: Twitter/Anonym

Die Seite wird nach neueren Erkenntnissen aktualisiert!

- Index - Impressum (C)2020 JOHANNES HOFBAUER MEDIA MUSIK GBR