Zurück zur Hauptseite I Werbeanzeigenkontakt
Views:Besucherzaehler

WAHRRICHTEN Artikel auf Twitter teilen!

 

Erinnerung an die schoenste Frau der Welt aus Los Angeles in amerika. Johannes trifft die Geliebte Marilyn in der Digitalen Welt wieder.

Sie war die schönste Frau in Amerika und darüber hinaus ein Weltstar und eine absolute Perfektionistin. Immer so gut Aussehen kam nicht von selbst, das war überharte Arbeit. Sie war die magische Göttin der Leinwand Marilyn Monroe. Ihr Leben war umgeben von Männern mit Macht und Einfluß. Sex war ihre große Leidenschaft, sie wurde darin ein Symbol. Marilyn war ein erfolgreicher Menschenmagnet, der viele Publikumspreise im Film gewann und kam der dunklen Machtelite des Rothschildbankhauses gefährlich nahe kam. Eine Untersuchung ihres fabelhaften schnellen Auftsiegs, des glamourösen Lebens und ihres tragischen Endes.

Die Monroe: Hier ein Versuch ihre Ermordung und die vielen Geheimnisse aufzuklaeren.

Die Lebensgeschichte einer hochinteressanten Frau, die bis heute als eine große der Ikone der Menschheit gilt und für viele Frauen ein Vorbild ist.

Meine Liebe zu Marilyn fing an als ich 22 Jahre alt war. Als ich sie in einem Museum entdeckte, wo eines ihre Original Kleider zu sehen war ist mir wegen ihrer Schönheit eine Sicherung durchgeknallt. Von da an beschloss ich !SO! und nicht anders muss meine Traumfrau sein, auf die ich warten würde. Ich hätte nie gedacht über sie mal zu öffentlich zu schreiben, weil es bisher meine intimsten Gedanken waren. Mittlerweiile sind 15 Jahre vergangen.

 

Edward Wagenknecht einer der bedeutendsten Literaturkritiker Amerikas des 20. Jahrhunderts sagte sinngemäß ueber sie: "Niemand hat im Film besser gespielt, der von so schlechten Voraussetzungen kam".

Regisseur John Huston sagte: "Marilyn nahm ihre Arbeit so ernst und sie war einzigartig. Sie nahm so viel Energie aus ihrem wunderbaren Körper und war außerordentlich gut".

Geboren am 1. Juni 1926 in Los Angeles, Kalifornien USA, als Norma Jeane Mortenson

Marilyns schlimme und traurige Kindheit: Sie war ein uneheliches Kind. Da ihre Mutter Gladys Baker sich wegen ihrer psychischen Probleme nicht um sie kümmern konnte, wuchs sie meistens bei Verwandten und Nachbarn auf. Da die Mutter als Filmvorführerin arbeitete war die kleine Norma oft im Kino und schaute sich die Helden der Leinwand an Schon früh beschloß sie später mal auch auf die Filmbühne gehn zu wollen. Als Vater wurde Gladys ehemaliger Mann Edward Mortensen angegeben. Ihr leiblicher Vater, Stan Gifford, verhinderte jeden Kontakt zu seiner Tochter. Ihre erste Kindheitserinnerung bestand darin, dass ihre Grossmutter Della Monroe Grainger die Einjährige mit einem Kissen zu ersticken versuchte. Als sie 8 war, wurde sie vom Untermieter Murray Kinneil sexuell missbraucht, worauf sie stotterte und Albträume hatte. An Weihnachten 1934 wurde ihre Mutter in die psychiatrische Klinik eingeliefert und Norma in ein Waisenhaus gesteckt. Während der nächsten acht Jahre schob man sie zwischen Waisenhäusern und Pflegefamilien hin und her.

Foto Quelle: Zimbio.com/ Hulton Archive

Seltende Aufnahmen der 15 Jaehrigen Norma am Strand im Jahr 1941 mit der Howell Familie

Foto Quelle: Rowell Familie/ Privat

Erst jetzt freigegebene Dokumente des größten amerikanischen Filmstars der 50er Jahre, erst ab Maerz 2020 digitalisiert geben einen erstaunlich neuen Einblick.

Foto Quelle: Silver Screen Collection/Hulton Archive

Norma (Mitte) mit ihren Freundinnen, natürlich am Ruder in einem Boot. Sie lebte in ihrem frühen Leben und zu dieser Zeit bei der Schwägerin ihrer Mutter und sogar im Waisenheim von Los Angeles.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marilyn Monroes Schulabschluss:

Foto Quelle: Wikipedia

Dieses Schul- Diplom, bekam Norma Jean Baker am 27. Juni 1941 von Ralph Waldo Emerson in der Junior High in Los Angeles, Kalifornien, ausgestellt. Sie flog 1939 zweimal von dieser Schule, weil sie als eine der ersten Frauen Männerjeans trug. Die zukünftige Marilyn Monroe wurde im Juni 1941 15 Jahre alt. Sie wollte urplötzlich Journalistin werden, sah aber dass ihr der Weg dahin in einer schulischen Ausbildung nicht möglich war, da man dies Frauen ohne Einwilligung eines Mannes untersagte. Im Juni nächsten Jahres heiratete Monroe ihren ersten Ehemann, Jim Dougherty.

Hochzeitsanzeige der 16 Jaehrigen Norma mit ihrem Nachbar James am 19.Juni 1942

 

 

Die fruehe Ehe

Sie heiratete bereits sehr Jung mit 16 Jahren 1942 um aus der Hoelle der verschiedenen Pflegefamilien rauszukommen. Den 5 Jahre älteren James „"Jim"“ Dougherty kannte sie aus der Nachbarschaft. Es war NICHT nur eine Zweckehe, es war auch etwas Liebe im Spiel! Kurz danach ging er für die Handelsmarine auf Reisen. Er wurde Besatzungsmitglied des B-17-Bombers Liberty Lily im Zweiten Weltkrieg und später Polizeibeamter in Los Angeles. Norma die spätere Marilyn ließ sich von ihm scheiden, als sie ihre Modellkarriere startete.

 

Foto Quelle: Rare Historical Photos

Marilyns ERSTER MODELVERTRAG

Unter den Namen ihres ersten Ehemanns als Norma Jeane Dougherty unterschrieb sie am 18. Maerz 1946 bei einer Agentur in Hollywood. Sie machte schon mindestens 2 Jahre vorher selbst Bilder von sich (siehe Bilder unten).

 

Ihre GEHEIMNISSE Marilyns verborgene Schwester

Marilyn und ihre Schwester Bernice Baker. Sie wurde am 30. Juli 1919 als Sohn von Jack und Gladys Baker geboren - sieben Jahre nach der Geburt von Norma Jeane Mortenson (Marilyns Geburtsname). Pater Jack Baker nahm Bernice und ihren Bruder Jack 1923 mit nach Kentucky, nachdem er sich von Marilyns Mutter scheiden ließ.

Berniece Baker Miracle, Halbschwester der Filmlegende Marilyn Monroe, lebt offenbar noch. Und man könnte sagen, dass das in ihrem Alter ein Wunder ist. Am 30. Juli 2019 wurde sie in Florida hundert Jahre jung.

Ihr Geheimnis: Ein lange verbotener sexfilm zeigte ihre Leidenschaft

Eine WAHRRICHTEN Bild Untersuchung bestätigt, DAS WAR DIE MONROE! Marilyn liebte Sex und für sie war es was ganz natürliches sich auch nackt vor der Kamera zu zeigen. Sie soll spezielle Männer gezielt "gejagt" haben um ihre große Lust in der schönsten Nebensache der Welt zu befriedigen. So ging es Robert Kennedy, der gezielt von ihr verführt wurde. Für das prüde Amerika dieser Zeit war eine freizügige Frau wie die Monroe ein riesen Skandal!

Wie gut ihr der Geschlechtsverkehr mit einem Mann tat zeigte ein Sexvideo von 1948, dass sie als damals 21jährige beim Liebesakt mit einem amerikanischen Offizier zeigte. Offensichtlich war es ein Schulungsfilm für Sexualität die US Army. Die Schattenwürfe an der Wand zeigten eine spezielle Beleuchtung. Dieser 8mm Film wurde angeblich lange Zeit als "streng geheim" einegstuft und wurde 2011 als Kopie m Beseitz eines spanischen Sammlers in einer Versteigerung in Buenos Aires für 350.000 Euro verkauft.

Marilyns Filme

Foto Quelle: Youtube Screenshot: Foto Quelle: Imdb.com
IHR ERSTER FILM: Eine kleine Gastrolle im Hintergrund als Kellnerin im Film "Dangerous Years" aus dem Jahr 1947, wo sie gut und charismatisch durch die Kamera rüberkam verschaffte ihr den Druchbruch. MARILYNS ERSTER FILM IM BLOND LOOK "Home Town Story" Sie spielte dort eine Sekretärin in einer Zeitung, wo ein betrogener Politiker versuchte seine öffentliche Reputation wiederherzustellen.

IHRE GEHEIMNISSE Marilyn Die Konsequente LESERIN

Foto Quelle: Ed Cronenweth

Schönheit ist viel einfacher zu beweisen als Intelligenz. Natürlich war sie eine blonde Sexbombe, aber es gab auch ein andere Seite von ihr.

Marilyn liebte es zu Lesen und war bibliophil. Dies war viele Jahre lang so. In ihrer persönlicher Bibliothek war eine Liste von Klassikern von Proust bis Hemingway, die ihre intellektuelle Identität öffentlich festigte und harte Beweise gegen alle lieferte, die behaupteten, die vielen Bilder von ihr die sie beim lesen zeigten seien inszeniert worden.

Ihr Liebelingsautor war der Deutsche Schriftsteller Thomas Mann.

Ihre GEHEIMNISSE Marilyns vergessener Erster TV Werbespot

1950 drehte sie für die Union Oil Company in Californien einen ca. halbminuten Fernsehspott. Daran spielte sie eine junge Frau im Auto, der das Benzin ausging und von 3 Männern zu einer Tankstelle geschoben wurde.

Fernsehminuten waren damals verdammt teuer. Ein aussergewöhnlich guter Auftrag, den sie sich selbst suchte! Die Union Oil Company of California war DAMALS einer der größten Energieunternehmen DER WELT und das erste was nach Öl in Alaska bohrte. In den 1950er Jahren betrieben sie ein grosses Forschungszentrum Adresse: 376 South Valencia Avenue, Brea, CA. Marilyn sollte die Firma bekannt machen!

Ihre GEHEIMNISSE - Die Liebe zu US ARMY

Vorgeschichte Textquelle Wikiwand: "Im Jahr 1944 arbeitete Norma Jeane Dougherty in der Montageabteilung einer Rüstungsfabrik, wo sie Flugmodelle lackierte. Im Herbst des Jahres wurde sie von einem Armeefotografen der First Motion Picture Unit, bekannt als das „Zelluloid-Kommando“, an ihrem Arbeitsplatz als Fotomodel entdeckt. David Conover war von dem damaligen Hauptmann und späteren US-Präsidenten Ronald Reagan beauftragt worden, „animierende Bilder von anziehenden Frauen am Fließband zu machen, die die Kriegsanstrengungen durch ihre Arbeit unterstützen“. Solche Bilder hatten unter dem Titel Rosie the Riveter bereits Kultstatus erlangt. Die ersten Fotos erschienen Mitte 1945 im Magazin Yank der U.S. Army".

 

 

Foto Quelle: Yank Magazin

 

"Ich bin auch eine Soldatin" Marilyn fuer ihre "Boys" in Korea: Gis are a Girl best Friends.

Im Januar 1954 heirateten Marilyn Monroe und der berühmte Baseballspieler Joe DiMaggio in San Francisco und flogen für ihre Flitterwochen nach Japan.

So richtig glücklich war sie mit ihm aber nicht, denn seine extreme Eifersucht und das übertriebene Kontrollieren, sogar über einen Privatdetektiv belastete ihre Ehe so dermassen, dass sie bereits nach 8 Monaten die Scheidung einreichte.

Da kam diese Einladung im Februar während der Flitterwochen in Japan gerade recht. Die US-Army wollte sie haben. Und DiMaggio war mit dem "Trainieren eines japanischen Baseballteams" beschäftigt, was für ihn wichtiger war als seine Ehefrau. Der Korea Krieg war gerade durch einen Waffenstillstand beendet worden und die Halbinsel wurde geteilt. Der Süden sollte unter amerikanischer Kontrolle bleiben.

Innerhalb von vier Tagen unternahm die Monroe eine "Wirbelsturm-Tour" durch amerikanische Militärstützpunkte und veranstaltete 10 Shows für geschätzte 100.000 sehr aufgeregte Soldaten. Allein in den ersten Tagen waren es schon 60.000 Männer, die sie sahen. Sie performte: "Diamands are a girl's best friend" aus dem Film: "Gentlemen prefer blondes". Begleitet wurde sie musikalisch von ihrer Anything goes Band. Marilyn wurde mit einem Hubschrauber der US Army zu den Auftrittsorten gebracht, wo sie ein großes Schild mit: "Welcome Marilyn" erwartete.

Sie wollte "unbedingt" die Soldatenkluft tragen, um sich wie eine der Boys zu fühlen. Das Wetter war sehr kalt und sie zog sich eine Erkältung mit Fieber zu. Sie biss aber auf die Zähne und absolvierte ihre Auftritte in einem dünnen Glitzerkleid.

Es war auch eine Chance für den Filmstar, ein gewisses Maß an Lampenfieber zu überwinden, ob Sie es glauben oder nicht.

Sie sagte: "Diese Reise war das Beste, was mir je passiert ist. Ich habe noch sie viele Männer gesehen und mich noch nie in meinem Herzen wie ein Star gefühlt. Es war so wunderbar nach unten zu schauen und einen dieser Kerle zu sehen, der mich anlächelte."
MARILYN MONROE

Sie nutzte auch die Gelegenheit verletzte Soldaten im Krankenhaus zu besuchen um ihnen eine Freude zu machen, damit sie bald gesund werden würden.

 

Foto Quelle: Unbekannte Privatsammlung - Marilyn Monroe unterhält US-Truppen in Korea, 1954

Ihre GEHEIMNISSE - Marilyn war eine gute Koechin

Foto Quelle: Vintage News

Obwohl sie sich selbst gerne modern und emanzipiert gab war die Monroe eine gute Köchin. An ein "Heimchen am Herd" hätte man bei der Sexbombe Monroe wohl nie gedacht. Für Arthur Miller hat sie aber tatsächlich kurzfristig nachgedacht eine Hausfrau zu werden. Marilyn Monroe schrieb in den 1950er Jahren zwei Kochbücher, die Puten- und Füllrezepte für das Erntedankfest enthielten. Hier ein von ihr handgeschriebenes Rezept aus dem Jahr 1956. Auf dem Foto oben links war sie offenbar mit der sizilianischen Mutter ihres zweites Mannes, dem US-Italo Baseballspielers Joe DiMaggio zu sehen.

Ihre GEHEIMNISSE - DIE IKONE Marilyn liebte helle Haut und wollte ganz Blond sein

Foto Quelle: Corbis Historical

Marilyn in ihrem legendaeren Goldkleid.

Marilyn Monroes legendäres Goldkleid wurde von Travilla für den Film: "Gentlemen Prefer Blondes" aus dem Jahre (1953) entworfen.

Bei einem Auftritt bei den Photoplay Awards im März 1953 trug sie es nochmal um ihre Auszeichnung als "Fastest Rising Star" (schnellster aufsteigender Star) entgegenzunehmen.

Sie sagte 1952: "Ehrlich gesagt, fand ich meinen Körper nie wirklich besonders und noch bis vor kurzem habe ich nur selten über meine Linie nachgedacht“.

Obwohl sie im sonnigen Los Angeles lebte blieb sie oft drin und meinte: "Ich finde nicht, dass eine gebräunte Haut attraktiver ist als eine weisse Haut, oder dass sie gesünder ist. Ich mag es, von Kopf bis Fuss blond zu sein.

Marilyn in

Eine Frau die sich was traute: "Ich fuehle mich wunderbar jetzt bin ich aufgenommen im Film" sagte Marilyn Monore im Jahr 1955.

 

Im Dezember 1954 lernte sie auf einer Filmparty den Fotografen Milton Greene (Bild links) kennen. Die beiden verstanden sich auf Anhieb so gut, dass sie ein gemeinsames Projekt planten: Die Marilyn Monroe Productions, Inc. eine eigene Filmfirma. Marilyn ärgerte sich über die schlechten Gagen 1500 Dollar pro Woche, denn man verweigerte ihr ein großes Stück vom Tantiemenkuchen der Filme, die nur durch ihre Präsenz so erfolgreich waren. Besonders lag sie mit der Filmfirma Twentieth Century-Fox und dem Boss Darryl F. Zanuck im Streit. Ihr war klar, dass kann ich selbst viel besser und erfolgreicher. Marilyn verkündete am 7. Januar 1955 vor achtzig geladenen Journalisten und Freunden im Haus ihres Anwalts Frank Delaney den Beginn ihres Projekts.

MARILYN ÜBERAHM ALLEINE DAS STUDIOSYSTEM VON HOLLYWOOD

Die Marilyn Monroe Productions wurde als Aktiengesellschaft gegründet; Marilyn kontrollierte 51 Aktien, während Greene die restlichen 50 behielt. Marilyns Aufgabe war es, in den von der Firma ausgewählten Filmen mitzuspielen, während Greene das gesamte Geschäft abwickelte und die Rechnungen bezahlte. Sie wurde prompt von allen großen Filmfirmen verklagt. Finanzielle Unterstützung kam von der Colonal Trust Bank.

 

 

 

 

Sie war die erste Frau mit eigener Film-Produktionsfirma in Amerika.

Marilyn trat im nationalen Live-Fernsehen in der Edward R. Murrows „Person to Person“ -Show auf und erklärte die Gründung ihrer Filmfirma damit ernste und dramatische Rollen spielen zu wollen, die ihr die etablierte Filmwirtschaft nicht bieten wollte.

Marilyn Monroe Productions Inc. Adresse 480 Lexington Avenue Manhattan New York

DAS FBI drehte durch und begann eine "Verschwörung" zu riechen, dass die Blondine in New York war.

Der perverse FBI Boss Hoover hang offensichtlich zum Wichsen Nacktbilder von Marilyn im Keller auf und hatte deswegen keine gute Meinung von ihr. Er gab seinem Lakaien Hess den Auftrag sie wegen ihrer Beziehung zum kommunistischen Schriftsteller Arthur Miller zu überwachen. Ab diesem Zeitpunkt wurde ihr Leben gründlichst und rechtswidrig dokumetiert. Die Ergebnisse dazu bis heute zum Teil geheime Verschlußssache.

Foto Quelle: The Archives LLC / Iconic Image/ WAHRRICHTEN Edit

„Die New Yorker Jahre waren ihre glücklichsten. Sie wurde mit Respekt und Zuneigung behandelt “, sagte der Fotograf Greene. Und die ganze Zeit baute Milton sein Portfolio mit erstaunlichen Bildern von der Monroe auf.

Er bezeugte dass sie NIE auf Pillen angewiesen war und auch nicht zu spät am Set auftauchte. OFFENSICHTLICHE FAKE NEWS der Rothschild Presse. Die Monroe, war schlau und lustig - und verzweifelt, ihre eigene Karriere zu kontrollieren, anstatt den Launen des Studiosystems zu unterliegen.

Ihre GEHEIMNISSE - SLOW DOWN gerne Nackt im Bett

Marilyn vertrug keinen Stress und hatte grosse Probleme mit der Zeit. Sie brauchte Tage manchmal sowas Wochen, um Szenen fuer einen Film abzudrehen. Sie liebte das Bett und kam davon nur ganz schwer raus sie schlief am liebsten nackt und mochte weisse Bettdecken und Bettwäsche.

 

 

MARILYN auf der Suche nach einem Prinzen von Mann: Sie wollte die ultimative LIEBE UND HATTE ANGST LIEBE ZUZULASSEN

Marilyn war Zeit ihres Lebens auf der Suche nach dem richtigen Mann ihrem "Prinzen". Gleichzeitig hatte sie grosse Probleme Liebe zuzulassen. 1951 lernte sie IHREN späteren Ehemann Arthur Miller bei Dreharbeiten durch den griechischen Regisseur Elia Kazan kennen, er war als Autor und politischer Journalist in Amerika berühmt. Sie schätzte ihn als Beschützer, empfand aber zunächchst keine Liebe fürr ihn. Arthur Miller war ihr guter Freund, sie schätzte seine Ruhe und Stabilität. Er brachte Ordnung in ihr chaotisches Leben.

1956 gehoerte Sie zu den erfolgreichsten Filmstars in Amerika und bekam dafür eine Auszeichnung (Bild2). Es war ihre erfolgreichste Zeit und deshalb wohl die passende Zeit sich neben dem Erfolg im Beruf auch ein Privates Glück zu suchen.

 

 

Marilyn und Arthur- Die Intelektuelle Lovestory

Eigentlich war sie für ihn letzendlich nur wie ein kleines Mädchen, obwohl er jahrelang um sie kämpfte. Der amerikanische Schriftsteller Arthur Miller war seit 1951 hinter Marilyn Monroe her. Er war ein bekennender Kommunist und versuchte ein "rotes" Drehbuch ( dargestellter Kampf zwischen Gewerkschaften und New Yorker Hafenarbeitern) in Hollywood zu verkaufen, was aber misslang. Amerika war zu dieser Hochphase des kalten Krieges stark Patriotisch geprägt. Irgendwie auf einem der Fluren in der Traumfabrik muss er Marilyn das erste Mal gesehen haben und war sofort hin und weg von ihr. Sie aber nicht von ihm.

In dieser Zeit schrieb Arthur Miller ihr intensive Liebesbriefe, (Bild unten rechts) mehrfach die Woche ging einer ein. Marilyn schrieb dazu ihrem Psychoanalytiker Dr. Hohenberg (Bild unten links): "Arthur schreibt mir jeden Tag - zumindest gibt es mir Luft zum Atmen - ich kann mich nicht daran gewöhnen, dass er mich liebt und ich warte darauf, dass er aufhört mich zu lieben, obwohl ich hoffe er wird es nie. Aber, ich sage es mir immer wieder - wer weiß vielleicht will ich ihn doch ?"

Und dann ging doch alles ganz schnell: Am 29. Juni 1956 sagte sie urplötzlich ja und heiratete Arthur Miller.

 

Ihre GEHEIMNISSE - Die spirituelle Reise in ihrem Haus

Marilyn kaufte sich im Februar 1962 ein Haus im Stile einer spanischen Hacienta (Landhaus) für 77.500 US-Dollar: Adresse: 12305 Fifth Helena Drive im Stadtteil Breentwood/ Los Angeles. In der zur Straße gewandten Seite brachte sie Fliesen mit dem Sinnspruch „Cursum Perficio“ (dt.: Ich habe meinen Weg vollendet an).

 

 

Eines ihrer großen Geheimnisse wird jetzt in den WAHRRICHTEN offenbart. In diesem Haus begab sie sich auf eine spirituelle Reise: Sie stellte Kerzen auf und meditierte. Wochenlang war sie für sich alleine. Sie liebte es zu lesen, sie war bibliophil und hörte gerne Schallplatten.

Sie hatte ein riesengroßes Bett und macht es sich gerne gemütlich. Sie war weder depressiv, noch niedergeschlagen sondern sehr lebenslustig. Und gelegentlich auch sehr nachdenklich und ruhig. Leider war ihr nur noch ein halbes Jahr ihres Lebens in diesem wunderschönen Haus vergönnt. Aber sie lebte intensiv und war sehr viel zu Hause.

Sie soll sehr viel Champagner getrunken haben und diverse Schlafmittel eingenommen haben, aber nur weil sie Schwierigkeiten hatte mit dem Einschlafen. Sie war immer nervös und aufgekratzt. Drogensüchtig war sie nicht.

Der Obduktionsbericht nach ihrem Tod offenbarte einen guten Gesundheitszustand, kein Organ wäre angegriffen gewesen.

Durch ihre geistigen Höhenflüge einen Trip der Bewusstseinserweiterung hatte sie wohl Schwierigkeiten die Dreharbeiten für (Something's Got to Give) ihren letzten Film zu Lebzeiten zu beenden. Ihr gefiel das einfach Drehbuch nicht, sie wollte lieber ersnthafte Charakterrollen spielen. Einzig eine Nacktszene an einem Pool fand sie interessant und spielte diese sehr leidenschaftlich.

 

 

 

Ansonsten blieb sie den Dreharbeiten weitesgehend fern und wurde deswegen wegen "Unzulänglichkeiten" gefeuert. Marilyn liebte ihr Haus sie sagte: "Mit jemanden den es genauso ging würde sie gut auskommen".

 

Schenk gegen Bronfman: Gut gegen Böse in Hollywood/ Warum man ein Wirtschaftliches Interesse gehabt haben könnte Filmstar Marilyn Monroe aus dem Weg zu räumen.

 

Der Deutsch-Russe Joseph Schenk, ein reicher Erbe eines Schiffartunternehmers und selbst ein Medienmogul, sowie Besitzer eines amerikanischen Freizeitparks war der Größte Film Konkurrent der kriminellen Mafia Bronfman Familie in Hollywood. Schenk war sehr erfolgreich als großer Entdecker und Förderer von Charles Chaplin, Mitgründer der United Artists und Studioboss der Twenty Century Fox. Er liebte und förderte Marilyn Monroe mit Millionen von Dollar. Schenk löste den Kredit der Marilyn Monroe Production in New York mit der Colonel Trust Bank (Rockefeller/Rothschild) von $53,209.54 US Dollar ab und wollte sie über Jahre als DAS AUSHÄNGESCHILD seiner Filmfirma unter Vertrag nehmen. Sie sollte die höchste Gage bekommen, die bis dato je für eine US.Schauspielerin bezahlt worden wäre: 8 Millionen US-Dollar. Ein Motiv für sehr großen Neid ihr gegenüber.

 

 

 

Der große Fiilm-Konkurrent Schenks der kanadische Jude Edgar Bronfman mit seinen Universal Studios. kollaborierte mit der Mafia (Meyer Landsky) und wusch dreckiges Geld, gemacht mit dem illegalen Alkoholschmuggel während der Prohibition in Hollywood.

Schon damals wurde die "Traumfabrik" zur Manipulation der Massen und der Transport einer gewissen politischen Ideologie genutzt. Der jüdische Produzent David O. Selznick schuf den Film "Vom Winde verweht" für das Rothschild/Bronfman Netzwerk, das die Sklaverei in den Südstaaten während des amerikanischen Bürgerkriegs künstlich romantisierte und klare Wahlwerbung für die Demokratische Partei bedeutete.

Es wäre ein zulässiges Motiv anzunehmen, dass der Bronfman Clan Vorteile gehabt hätte seinem größten Konkurrenten sein Zugpferd an den Kinokassen zu nehmen um ihn wirtschaftlichen Schaden zuzufügen. Außerdem ist schwer vorstellbar dass die Selfmade Frau Marilyn zur Darstellung einer gewissen politischen Ideologie zur Verfügung gestanden wäre.

Die ATTACKEN EINES GEHEIMDIENST "JOURNALISTEN" SOLLTEN IHR Oeffentliches LEBEN zerstoeren

Marilyn wurde ab 1953 der größte Star in Hollywood. Marilyn hatte durch den großen Druck immer wieder psychische Probleme, da sie sehr sensibel und verletzlich war. Diese behinderten sie aber nie bei der beruflichen Karriere. Dennoch suchte sie ab 1956 den Psychoanalyst, Dr. Hohenberg auf. Marilyn war hochbegabt und durch ihre große Schönheit eine perfekte Frau. Dazu kam, dass ihr scheinbar alles sehr leicht zu gelingen schien. Das erzeugte großen Neid und Hass bei bösen Menschen.

 

Ein solcher böser Mensch war ein vom US-Geheimdienst getartner "Journalist" mit Namen Ezra Goodman, der für keine Zeitung arbeitete, die man nachträglich hätte recherchieren können. Er soll damals inkognito im Umfeld von Marilyn Zeugen befragt haben, um sie als angebliche "Schwindlern" zu entlarven. Sie sei Zitat: "kein Mensch sondern nur ein synthetisches Produkt".

 

 

 

Hinweis: Der Geheimdienst gab in dieser Zeit oft Agenten als Journalisten aus und infiltrieten Zeitungen, um die öffentliche Meinung zu manipulieren. Marilyn Monroe war durch ihre Affäre mit dem amerikanischem Präsidenten John F. Kennedy, Zielscheibe des tiefen Staates.

Zitat des Schreiberlings über Marilyn in CIA-Qualität : "Sie hat einen Busen aus Granit und ein Gehirn wie Schweizer Käse -voller Löcher" .

Er bezeichnete Marilyn Monroe in einem SPIEGEL Artikel vom 30.08.1961 als "Lügnerin" und die Geschichte ihrer Vergewaltigung als kleines Mädchen als Lüge, da sie kein kongretes Alter angeben konnte und ihree Aussagen verdrehte. Sie war Sternzeichen Zwilling und dies ist für Anhänger dieses Zeichens nicht untypisch.

 

 

 

 

Marilyn Monroe wurde nachweislich mit 12 Jahren von ihrem Pflegeonkel sexuell missbraucht. Sie verwechselte das Alter wegen einem psychischen Trauma, das daraus resultierte. Das könnte auch die Erklärung für die angeblich etwas "kindliche" Art gewesen sein, die böse Kritiker ihr vorwarfen aber in Wahrrheit gar nicht zu merken war. In Vorbereitung ihrer Ermordung durch den tiefen Staat waren diese Medienkonstruktionen ideal geeignet später für die Öffentlichkeit den angeblichen Selbstmord von Marilyn Monroe zu verkaufen.

Diese Attacken trafen Marilyn sehr denn sie litt selbst an ihrem etwas komplizierten Charakter, einer Freundin schrieb sie: "Ich möchte einfach etwas leicht und richtig machen können, stattessen machen ich mir selbst mein Leben so schwer . (Anmerkung: Marilyn litt unter psychischen Blockaden). Ich fühle mich einfach gut, wenn ich mich schrecklich fühle, weil dann fühle ich wenigstens etwas. Ich möcnte wissen warum ich mich so quäle. Vielleicht bin ich einfach nur verrückt wie alle in meiner Familie. Ich bin jemand der extrem viel Liebe und Bewunderung braucht, deshalb schwindle ich manchmal. Ich bin ein Ego Mensch und ich bekomme Depressionen wenn ich das Gefühl habe Menschen durchschauen mich."

Der medial Konstruierte Abstieg einer Ikone Für die Öffentlichkeit wurde von dem Rothschild Bankhaus kontrollierten Altmedien das Bild einer Marilyn Monroe gezeichnet, die angeblich in Rekordzeit ein Seelisches Wrack geworden wäre und Alkohol-und Tablettenabhängig war. Völlig unrealistisch. Sie immer diese einfache und liebevollen Frau geblieben, die für jeden zugänglich war und mit unglaublicher Kommunikativität viele Menschen an sich binden konnte und ein riesiges Netzwerk unterhielt. Diese große Fähigkeit machte sie für das kriminelle Rothschild/ Bronfman Netzwerk gefährlich die Hollywood für die Manipulation brauchten.

 

 

 

 

 

 

 

Die grosse geheime Liebe zu Robert F. Kennedy

US-Präsident John F. Kennedy feierte im Madison Square Garden am 19.Mai 1962 vorgezogen seinen Geburtstag. Wochenlang vorher hatte er Marilyn regelrecht bekniet zu kommen, aber sie hatte einfach keine Lust und ließ ihn bis zu Schluß im Unklaren ob sie wirklich für ihn auftreten würde. Nachher kam sie doch und es gab es einen fabulösen Auftritt, sie im Glitzekleid säuselte hocherotisch: "Happy Birthday Mr.President". Sie dachte aber dabei an einen Anderen, den sie verführen wollte, was später auch hinter der Bühne geschah: Den Bruder Robert F. Kennedy. In den nächsten Wochen und Monaten ging das dann mit den beiden weiter: Sex, Sex, Sex.

!Ein GEHEIIMNIS Marilyn war zum Zeitpunkt ihres Todes Schwanger!

Das ungeborene Kind war von Robert F. Kennedy. Bilder kurz vor ihrem Tod beweisen dies. Sie hatte mit dem amerikanischen Justizminister eine 3-Monatige leidenschaftliche Liebesaffäre, die am 19.Mai 1962 auf der Geburtstagsfeier für den Bruder Roberts den US-Präsidenten John F. Kennedy im Madison Square Garden in New York begann. Robert soll nach Kenntnis der Schwangerschaft ihr versprochen haben sich von seiner Frau Ethel scheiden zu lassen, um sie zu heiraten.

 

 

 

Robert F. Kennedy als angeblicher Auftraggeber fuer den Monroe Mord von Unbekanntem an das FBI angeschwaerzt

Am 14.Juli 1964 traf ein dubioser Brief eines Unbekannten an den FBI Direktor ein. Dort wurde Justizminister Robert F. Kennedy als angeblicher Auftraggeber hinter der Ermordung Marilyn Monroe im Jahr 1962 dargestellt. Man hätte Kennedy vor einem "angeblichen Enthüllungsbuch der Marilyn Monroe gewarnt. In diesem roten Buch mit goldenen 1962 Buchstaben hätte sie "explosive Enthüllungen" über die Affäre mit dem Justizminister Kennedy zusammengetragen.

 

Sie hätte dafür mit dem Autor Frank A. Capell zusammengearbeitet. Das FBI sah sich genötigt selbst eine Untersuchung anzuordnen, denn die Anschuldigungen gegen ihren obersten Dienstherren. Diese Erkenntnisse trugen sie alles in einem Memo zusammen was man über die Liaison Marilyn Monroe und Robert Kennedy finden konnte. Erst 1989 soll man abschließend alle Erkenntnisse gesammelt haben. Vieles wird bis heute als "qialified" geheim eingestfut.

Rekonstruktion der letzten Stunden der Marilyn Monroe am 03.August 1962:

Wenige Stunden vor ihrem Tod am 03.August 1962 soll Marilyn laut der Aussage ihrer Haushaelterin Murray lange am Telefon gehangen sein. Sie soll auch mit dem Hörer in der Hand dann später tot aufgefunden sein. Daran sind aber Zweifel anzumelden, denn ihre Leiche wurde "bwegt". Murray behauptete ihr auch Beruhigungsspritzen gegeben zu haben, damit sie schlafen könne. Diese Aussagen sind ebenfalls absolut unwahrscheinlich!

 

"Offiziell" Gefunden wurde Marilyn Monroe am 04.August 1962 um 4:25 Uhr in ihrer Villa in Brentwood, Los Angeles, Kalifornien . Erst dann rief der als "behandelner Arzt" dazu gerufene Psychologe Dr.Greenson (mit Verbindungen zu Bronfman Clique) die Polizei. Verstorben ist sie aber bereits am 03.August um 23:45 Uhr laut Gerichtsmedizinischen Gutachtens. Was ist über 4 Stunden mit ihr passiert?

Die unheimliche Mordnacht

Der Einbruch: Jemand brach in der Todesnacht in das Schlafzimmer der Monroe ein. Das eingeschlagene Fenster wurde von der Polizei dokumentiert. Die Haushälterin Murray behauptete sie hätte dies mit dem Psychiater Greenson gemacht um in das Zimmer zu kommen als man Marilyn leblos auf dem Bett liegen sah. Und sie auf Rufe nicht reagiert habe. Es ist aber unwahrscheinlich, dass Marilyn ihr Zimmer abgeschlossen hat, da sie sehr freiheitsliebend war. Wahrsheinlicher ist eher, dass der Mörder so in ihr Zimmer kam. Bestätigt ist nämlich, dass ihre Leiche "bewegt" wurde. Diese Ungereimtheit zu der Darstellung der Haushälterin ist bis heute durch die offizielle "Selbstmordtheorie" nicht eklärt.

Das Schlafzimmer: Auf den Bildern fällt auf. Die Hauhälterin wirkt extrem verschüchtert , wie jemand auf den man massiven Druck ausgeübt hatte über die wahren Vorgänge "dicht zu halten". Das erklärt ihr bis zum ihrem Tod merkwürdiges Verhalten, sie hatte nie richtig zur Aufklärung der Hintergründe des Monroe Todes beigetragen.

Ein toxisches Gift zerstörte mit hoher Wahrscheinlicner das Leben der wunderschönen Frau. Da sie die höllischen Schmerzen nicht mehr ertrug nahm sie Schlafmittel und erlitt dabei einen tödlichen Herzstillstand. In einer neueren Version im ZDF soll den "finalen Schlag" der Psychiater Dr.Greenson mit einer Spritze in ihr Herz gegeben haben.

Dubiose Rolle der Haushaelterin

Die Rolle der Haushaelterin Eunice Murray wurde bis heute nicht geklart, weil sie bis zu ihrem Tod 1992 mauerte und keine genauen Informationen über die Todesnacht rausließ. Nur fragmentarisch gab sie immer mal wieder Puzzelteile über die Hintergründe des 04.August 1962 heraus. Sie soll als Mariyln im Bett lag und schlief ihren Psychiater Dr.Grenson angerufen haben, der ihr eine tödliche Injektion mit einer langen Nadel ins Herz stach (Quelle: ZDF DOKU).

Marilyns Freund und Hollywood-Agent, der wichtigste Künstlervermittler Norman Brokaw (Bilds links) beschrieb die Haushaelterin wie folgt Zitat: "Warm und aufgeschlossen war sie definitiv nicht. Sie war fürsorglich, verantwortungsbewusst und absolut unerschütterlich, hatte aber mehr mit einem englischen Butler gemeinsam, der kalt und leicht distanziert war".

 

Dazu passt Robert Kennedy war mit seinem Schwager Peter Lawford am 04.August 1962 wenige Stunden vor Marilyns Tod in ihrer Villa in Brentwood/ los Angeles. Die beiden hatten heftig gestritten. Es ging wohl um die gemeinsame noch ungeborene Tochter. Gut möglich, dass Marilyn Kennedy erst zu diesem Zeitpunkt ihre Schwangerschaft offenbarte. Für den Bruder des Präsidenten, der bereits verheiratet mit Kindern war eine "Bombenmeldung". Die beiden Männer sollen ihr das Schlafmittel Chloralhydrat und Nembutal verabreicht haben und hätten dann die Villa verlassen.

Ihr Tod vom 04. August 1962 ist bis heute "offiziell" ungeklAErt. Neue Hinweise der WAHRRICHTEN geben nun Aufschluss auf das Netzwerk des tiefen Staates, um die Familie Bronfman die Kontrolleure Hollywoods Hoechstwahrscheinlich hinter ihrer Ermordung stehen.

 

Marilyn wurde in kleinen Dosen vergiftet und hatte ein schmerzhaftes Ende Den Finalen Rest besorgte Dr.Greensons Todesspritze, bald mehr! Ich klaere alles auf, fuer meine Geliebte Freundin und Kollegin Marilyn!

Enthuellung! Ich hatte bei TWITTER eine Geistige -spirituelle uebersinnliche Affaere, eine Verbindung zu einer Reinkarnation von Marilyn Monroe. Dies war im Maerz 2020 von ihrem Haus in Brentwood/ Los Angeles.

Demnaechst mehr!

- Index - Impressum (C)2020 JOHANNES HOFBAUER MEDIA MUSIK GBR